Zeitungsbericht
Eine Reportage des Schifferstadter Tagblatt über unseren Fanclub am 18.05.08 beim Endspiel gegen den 1.FC Köln













Der Sonntag mit dem FCK – eine nervenaufreibende Sache

Mit dem Schifferstadter FCK-Fanclub "Red White Hoppers" beim alles entscheidenden Liga-Spiel

Sonntag, 18. Mai – der alles entscheidende Tag beim 1. FC Kaiserslautern. Ich werde mit dem Schifferstadter Fanclub "Red White Hoppers" zum Spiel fahren und es live miterleben. Im "Betze-Magazin" steht: "Es wird ein emotionales Saisonfinale, eines das bewegt – und Gefühle freisetzt." Das stimmt. Entweder werden wir vor Freude springen oder im Tal der Tränen landen.

Um halb elf treffe ich die Leute vom Club am Schifferstadter Bahnhof. Sie machen einen sehr netten Eindruck. Die "Red White Hoppers" sind ein Verein mit zur Zeit zwölf Mitgliedern. Alle werden in Kaiserslautern sein, einige in der Westkurve, aber die meisten mit mir in der Ostkurve. 10.43 Uhr: Der Zug fährt los. Wird es eine Fahrt ins Glück oder in die buchstäbliche Hölle? Matthias, der Vorsitzende, erzählt mir, dass er direkt vor der Tür einen Hexenschuss bekommen hat: "Ich habe einen Schlag in den Rücken gefühlt, seitdem habe ich Schmerzen." Aber er beißt die Zähne zusammen und fährt trotzdem mit. Nach einer Prognose gefragt, ist er pessimistisch: "Ich sage, dass sie absteigen, denn eigentlich ist immer das Gegenteil von dem eingetreten, was ich getippt habe." Auch seine Freundin Nadine ist nicht sehr optimistisch: "1:1 und dann steigen sie leider ab." Die anderen Mitglieder sind da optimistischer. Die Tipps lauten: Sven – 2:1, David – 3:0 (!), Andreas – 3:1 und Sascha – 2:0.

11.00 Uhr, Hauptbahnhof Neustadt. Der Zug platzt mittlerweile aus allen Nähten. Die Red White Hoppers wurden am 30. 10. 2006 gegründet und stehen bei Heimspielen in der Regel im Block 9.1 in der Westkurve. Seine Mitglieder sind hauptsächlich aus Speyer und Schifferstadt. "Wir haben uns oft bei Spielen getroffen und haben dann irgendwann gedacht, dass wir dann doch einen Fanclub gründen könnten." Und so sind sie nun ein Verein mit eigenen Sweat- und Polo-Shirts sowie einer Zaunfahne, die bei Spielen immer an der Ostkurve hängt. Ich frage Matthias, was die Mitglieder denn machen würden, wenn der FCK absteigt. Er antwortet: "Dauerkarte und weiter gehts!"

11.30 Uhr: Wir kommen in Kaiserslautern an. Am Bahnhof erklingt der Schlachtruf: "Lautrer geben niemals auf. Sie kämpfen!" Wir treffen Manuel, ein Freund aus Bonn. Seine Mutter ist gebürtige Pfälzerin und er hat während seiner Kaiserslauterer Studienzeit selbstverständlich auch eine Dauerkarte besessen. Sein Tip ist ein 2:1, "aber es drohen Herzrhythmusstörungen."

Auf dem Weg zum Stadion ergreift Matthias die Chance und spricht ein Premiere-Kamerateam an. Diese filmt ihn prompt und Matthias tippt nun plötzlich anders: "Wir gewinnen 5:0. Der FCK steigt niemals ab!" Klang das vorhin nicht ein wenig anders? "Na ja, ich muss mich ja so verkaufen, das die das auch senden." Die Red White Hoppers besuchen im Übrigen nicht nur den Betzenberg, sondern sind auch für ihr "Groundhopping" (das Besuchen von möglichst vielen Fussball-Stadien in aller Welt) bekannt. Ihre Touren haben sie bereits nach Frankreich, die Schweiz, Luxemburg, Tschechien und Holland geführt. Sven war sogar schon in Liverpool und zusammen waren die Clubmitglieder beim Länderspiel in Cardiff (Wales), denn Mitglied des Nationalmannschafts-Fanclub sind sie auch. Auf dem Weg zum Stadion gibt es dann noch einen Schnappschuss mit Reporterlegende Jörg Dahlmann und dann haben wir den Berg erklommen.

13.25 Uhr. Die Mannschaft des FCK kommt zum Aufwärmen auf den Platz. Das Stadion tobt. Es ist ausverkauft. 14.01 Uhr. Das Spiel beginnt. 14.06 Uhr – die erste gefährliche Hereingabe von Josh Simpson. Die Stimmung ist gut. Matthias raucht neben mir inzwischen die erste Zigarette seit einem halben Jahr: "Ich halte das nicht mehr aus." 14.29 Uhr Matthias geht aus dem Stadion. Er ist einfach zu angespannt. Im Radio höre ich vom 1:0 für Offenbach. Das läuft ja nicht so gut. 14.46 Uhr: die erste Halbzeit wird abgepfiffen. Man merkt der Lauterer Mannschaft deutlich an, dass sie sehr angespannt ist. Fußballerisch hat sie nicht wirklich überzeugt. Der Kampfeswille aber stimmt. 15.01 Uhr: Die zweite Halbzeit beginnt – ohne Matthias. Der FCK drückt. Die Kulisse meldet sich zurück. Hinter uns sitzt eine Reihe nerviger Kinder, die sich in der Rolle von gröhlenden Erwachsenen gefallen und gerne Sprüche herausschreien wie "Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht." Sehr originell.

15.10 Uhr: Matthias kommt zurück. "2:1" lautet nun sein dritter Tip des Tages. Ich bin froh, dass er zurück ist. Man merkt den Mitgliedern neben mir die immer größer werdende Anspannung deutlich an und auch ich werde nun plötzlich ziemlich nervös. 15.25 Uhr: Die Kölner schießen an den Pfosten. Wir stehen alle kurz vor einem Herzinfarkt. 15.26 Uhr: Der Betze bebt, denn das 1:0 ist gefallen. Und nun setzt auch noch das Fritz-Walter-Wetter (strömender Regen) ein – ein gutes Zeichen! 15.31 Uhr: das 2:0. Jetzt sind wir gerettet. Wir springen auf unseren Plätzen auf und ab und liegen uns alle in den Armen.

15.38 Uhr: 3:0. Ein Traum wird wahr. Um 15.46 Uhr ist Abpfiff und alle im Stadion feiern. Matthias sagt: "Siehst du, ich hatte Recht, dass ich am Anfang so pessimistisch war." Ich freue mich riesig mit den Fanclub-Mitgliedern, deren Nerven in dieser Saison arg strapaziert wurden. Matthias und Nadine möchten noch aufs Spielfeld. Wir verabschieden uns. Die Feier auf dem Stiftsplatz wird für sie zum krönenden Abschluss eines ganz besonderen Tages. Wie geht es nun mit dem Fanclub weiter? Frank und Sabine heiraten in einer Woche (alles Gute!) und zusammen planen die Groundhopper einen Flug zum Qualifikationsspiel nach Aserbaidschan. Und in der nächsten Saison wollen wir dann von den Spielern des FCK alle nicht mehr so auf die Folter gespannt werden! -mat

Internet-Adresse: www.redwhitehoppers.de.tl




Counter
 
Counter-Box.de
Bilder FCK Spiele Neu
 
Zu meinen Fotoalben
Bilder FCK Spiele
 
Zu den Bildern
Bilder Hopping / Länderspiele
 
Zu den Bildern
 
Zu den Bildern